Partner von Männer Ecco Von Sportschuhe Günstig Online Bei Für Kaufen 5jLq4R3A Zeit Online
Schließen
Start Männer Ecco Von Sportschuhe Günstig Online Bei Für Kaufen 5jLq4R3A
Partner von Zeit Online
Männer Ecco Von Sportschuhe Günstig Online Bei Für Kaufen 5jLq4R3A
Turnschuhe Hi Twil Für Online Converse Vint Damen Ct eWYEDH29bI
Männer Ecco Von Sportschuhe Günstig Online Bei Für Kaufen 5jLq4R3A

Die Milch macht’s nicht mehr

Das einstige Vorzeigeprodukt deutscher Bauern hat heute ein schlechtes Image. Und zeugt von der gestörten Beziehung zwischen Landwirten und ihren Kunden.


Text: Sarah Sommer und Kristina Wollseifen
Fotografie: Tillmann Franzen

Männer Ecco Von Sportschuhe Günstig Online Bei Für Kaufen 5jLq4R3A


Diese Milch ist für die Kälber bestimmt: Michael Klümpen bei der Arbeit
Für Gold Nike In Damen Von Sneaker j5LRA4

• Die Damen sind anspruchsvoll. Wollen mit Respekt behandelt werden. Bekommen schnell schlechte Laune, wenn das Essen nicht pünktlich serviert wird oder die Klimaanlage nicht richtig eingestellt ist. Beschweren sich dann gern lautstark bei dem jungen Mann, dessen Job es ist, für ihr Wohlergehen zu sorgen.

Männer Ecco Von Sportschuhe Günstig Online Bei Für Kaufen 5jLq4R3A

Michael Klümpen nimmt’s gelassen. Von fünf Uhr in der Früh bis spätabends richtet der 24-Jährige seinen Tagesablauf nach den Bedürfnissen „seiner Damen“. Am Ende eines langen Tages schreibt er manchmal sogar noch Lyrik für die Ladys: „Heute ist’s so weit, die frischen Boxen sind bereit. Neuer Komfortraum ist geschaffen, dass alle Damen friedlich schlafen“, dichtete er etwa zu einem Foto schlafender Kühe auf der Facebook-Seite seines Milchviehbetriebs Gelinter Milch KG. Den Betrieb im nordrhein-westfälischen Wachtendonk, im flachen Land unweit der niederländischen Grenze, führt er gemeinsam mit seinem Vater und einem Geschäftspartner.

Gedichte im Stil alter Bauernweisheiten haben es dem jungen Landwirt angetan. „Mit der Kuh per Du“ hat er vor zwei Jahren zum Firmenslogan gemacht. Das Firmenlogo zeigt vier fröhlich grasende Kühe auf der Wiese. „Wenn es meinen Damen gut geht“, sagt der Landwirt, „geht es mir auch gut.“

Klümpen ist stolz auf seine Tiere. Doch wenn Menschen seinen Hof besuchen, die Landwirtschaft vor allem von Werbeplakaten und Motiven auf Milchverpackungen kennen, gerät er schnell in die Defensive. Denn wenn die sehen, dass die „Damen“ 220 Hochleistungs-Kühe in einem modernen Großbetrieb sind, die pro Tier mehr als 10.000 Liter Milch im Jahr geben und zweimal täglich zu den Melkständen getrieben werden, ist es mit der gegenseitigen Sympathie oft schnell vorbei. Wo Klümpen glückliche Kühe im frisch nach modernsten Standards ausgebauten Stall sieht, sehen nicht wenige Außenstehende lieblose Massentierhaltung. Als vermeintlicher Tierquäler abgestempelt zu werden ärgert den Jungbauern. Viele Menschen hätten unrealistische Erwartungen an Landwirte wie ihn. „Ich bin kein hauptberuflicher Kälbchen-Streichler“, sagt Klümpen. „Ich bin Unternehmer.“

Männer Ecco Von Sportschuhe Günstig Online Bei Für Kaufen 5jLq4R3A

Dass Bauern Geschäftsleute sind, die Gewinn machen wollen wie andere auch, ist eigentlich eine Selbstverständlichkeit – die vielen Menschen aber gegen den Strich geht. Kein Wunder, sagt die Agrarsoziologin Karin Jürgens: „Auf der einen Seite wurde von Verbänden und Politik lange nach außen hin das Bild gezeichnet vom traditionellen Kleinbauern, der den Familienbetrieb seit Generationen aus einer gewissermaßen natürlichen Verbundenheit zu seinem Land und dem Handwerk führt.“ Andererseits habe unter anderem ihre Profession dazu beigetragen, dass die Realität ganz anders aussieht. „Auch auf Empfehlung der landwirtschaftlichen Forschung wurde der Wandel zu industriellen Strukturen vorangetrieben, wurde den Bauern über Jahrzehnte nahegelegt, dass sie ihre Höfe immer weiter vergrößern, Leistung immer weiter steigern und Kosten sparen müssen“, sagt Jürgens. „Nach dem Krieg wurde die Landwirtschaft als strategisch sehr wichtiger Wirtschaftszweig betrachtet.“

Das oberste Ziel war es, den Hunger und Mangel zu überwinden. „Wachstum, Modernisierung und Leistungssteigerung auf den Höfen wurden daher als vorrangiges Ziel gesehen“, so Karin Jürgens. „Auch Subventionen für die Landwirtschaft entstanden aus dieser Idee heraus und wurden entsprechend gestaltet.“

Während die Kunden also dem öffentlich vermittelten Bild vom heimatverbundenen Landwirt mit kleinem, familiengeführtem Hof nachhingen, hatte sich das Selbstbild vieler Bauern längst verändert: Sie sahen sich als Anpacker, die durch den – politisch gewünschten und geförderten – Umbau ihrer Höfe zu modernen Agrarbetrieben dafür sorgen, dass alle Menschen genug zu essen haben.

Oft war es dann mehr als genug: EU-Zuschüsse ließen seit Ende der Siebzigerjahre immer wieder Butterberge und Milchseen wachsen, die Produktion lief aus dem Ruder. Doch wenn jemand den selbstbewussten Landwirten an die Subventionen wollte, ließ der Bauernverband seine Mitglieder ihre Traktoren polieren und als Kolonne vor Landtagen und dem Bundestag auffahren. Das zeigte Wirkung. Welcher Politiker wollte schon derjenige sein, der dem allseits beliebten Berufszweig schadet?

Die deutschen Landwirte sind seit Langem so produktiv, dass sie nicht nur ihre Heimat versorgen. Die Bundesrepublik ist heute der drittgrößte Agrarexporteur der Welt und der größte Milcherzeuger in der EU. Rund die Hälfte der hier erzeugten Milch fließt ins Ausland. Ein echter Exportschlager.

3843475 Artikel Nr Damen Remonte Schnürschuh Dunkelblau thrdCsQ
Männer Ecco Von Sportschuhe Günstig Online Bei Für Kaufen 5jLq4R3A

„Die Milch macht’s!“, so bewarb die Centrale Marketinggesellschaft (CMA) noch bis in die frühen 2000er-Jahre stolz das bäuerliche Vorzeigeprodukt Nummer eins im Auftrag der deutschen Landwirtschaft und der Lebensmittelindustrie. Milch macht Kinder fit, Frauen schön und müde Männer munter, so die Botschaften der Werbung. Und wer produziert den Gesundmacher? Plakate und Werbespots zeigten: deutsche Bauern, rotwangig lächelnde Naturburschen an der Seite glücklicher Kühe auf grüner Wiese.

Hochleistungsmitarbeiterinnen: die Kühe von Michael Klümpen
537384 Nike Air Black Grey Essential Wolf 90 Anthracite 009 Max White stCxQrodBh

Eine Frage der Ehre

Die Zeiten haben sich geändert. Die CMA wurde im Jahr 2009 abgeschafft, vor allem weil immer weniger Bauern Lust hatten, die Wohlfühlwerbung durch Zwangsabgaben zu finanzieren. Medienberichte über resistente Keime im Fleisch, über misshandelte Tiere in Massenhaltung und bei Transporten ins Ausland, über pestizidverpestete Äcker, Pferdefleisch in der Lasagne und Dioxin im Ei zeichnen ein ganz anderes Bild der Landwirtschaft. Der Begriff Agrarindustrie steht heute bei vielen für eine Branche, die auf Kosten von Tieren, Umwelt und Kunden rücksichtslos ihre Gewinne maximiert und die kleinen, traditionellen Betriebe verdrängt.

Gleichzeitig verändert sich das Image der Milch. Sie könne Allergien und Akne auslösen, heißt es in Lifestyle-Magazinen. Milchkonsum stehe im Zusammenhang mit Alzheimer, Parkinson, Multipler Sklerose, Diabetes, Krebs, Osteoporose, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Rheuma, Übergewicht und anderem mehr, warnen Ernährungsberater und zitieren zum Beleg mal mehr, mal weniger handfeste Studienergebnisse. Wer etwas auf sich und seine Gesundheit hält, trinkt heute Hafer- oder Sojamilch.

Die verlorene Ehre des einstigen Vorzeigeproduktes zeigt: Hier wurden Gefühle verletzt. „Der Vertrauensverlust in die Milch ist symptomatisch für das verlorene Vertrauen vieler Verbraucher in die Landwirtschaft“, sagt Christian Dietz, Gründer und Geschäftsführer der auf die Agrarbranche spezialisierten Kommunikationsagentur Dietz und Consorten in Hamburg.

„Rational betrachtet, wissen die Leute, dass ein Bauer nicht nur Kälber streichelt und die Kuh von Hand melkt, so wie sie es aus der Werbung kennen“, sagt Dietz. „Aber wann immer sie etwas sehen, das nicht in dieses Bild passt – etwa einen Kuhstall, in dem Hightech-Geräte zum Einsatz kommen – reagieren sie empört.“ Doch mit wirklichen Skandalen habe all das wenig zu tun. „Viele Bauern fühlen sich daher zu Unrecht verurteilt und in ihrer Ehre verletzt.“ Beleidigte Bauern, misstrauische Kunden – ist das der neue Beziehungsstatus von Landwirten und ihren Kunden in Deutschland? „Ich beobachte, dass sich die Lage in jüngster Zeit etwas beruhigt“, sagt Dietz. Ein großer Teil der älteren Landwirte habe resigniert und sich enttäuscht mit dem schlechten Image abgefunden. „Die sagen sich: ,Jeder will mir reinreden, jeder hat eine Meinung zu meinem Job – da kann ich ja eh nichts richtig machen und bleibe lieber in Deckung.‘ Das ist natürlich nicht optimal, denn wer sich versteckt, erweckt ja auch wieder den Eindruck, er habe etwas zu verbergen und stelle sich der Diskussion nicht.“

In der jüngeren Generation der Landwirte sehe es anders aus, sagt Dietz. „Die treten wieder selbstbewusster und weniger verschlossen auf. Und sie experimentieren auch bewusst mit anderen Geschäftsmodellen, zeigen sich veränderungsbereit, stellen sich der Debatte in den sozialen Medien.“ Das sei eine vielversprechendere Kommunikationsstrategie als die althergebrachten Heile-Welt-Kampagnen oder das Kopf-in-den-Sand-Stecken.

Ganz einfach ist es allerdings auch für die neue Generation nicht. Als der Milchbauer Michael Klümpen vor vier Jahren für ein halbes Jahr in Neuseeland arbeitete, merkte er, wie wichtig ein realistischer Blick in den landwirtschaftlichen Alltag für die Beziehung zur Kundschaft ist. „Dort haben 80 Prozent der Bevölkerung einen direkten Bezug zur Landwirtschaft. Da entstehen nicht so schnell Missverständnisse.“

Klümpen setzt auf Offenheit. „Klar gibt es Leute, die sagen: Das ist doch Massentierhaltung, was du da machst, das ist doch nicht schön, du quälst die Tiere“, sagt er. „Das ärgert mich. Aber ich erkläre dann, dass ich viel Geld in einen modernen, neuen Stall investiert habe, in dem es den Kühen sehr gut geht, auch wenn der Hof vielleicht nicht aussieht wie im Bilderbuch. Die Kühe sind meine wichtigsten Investitionsobjekte. Natürlich sorge ich dafür, dass es ihnen gut geht. Alles andere wäre dumm.“

Und doch: Der Druck ist groß, die Leistung immer weiter zu steigern und zu wachsen. Im Wirtschaftsjahr 2017/18 haben Landwirte, die auf Milchviehhaltung spezialisiert sind, im Schnitt ein Unternehmensergebnis in Höhe von 90 600 Euro erzielt, berichtet der Deutsche Bauernverband in seinem aktuellen Situationsbericht. Und das war ein gutes Jahr, in dem die Milchpreise vergleichsweise stabil blieben.

Auf den Preis für ihre Milch haben Bauern wenig Einfluss. Die meisten liefern an eine Vertragsmolkerei, die ihnen garantierte Milchmengen abnimmt. Die Molkerei zahlt einen festen sogenannten Grundpreis pro Kilo Rohmilch, abhängig vom aktuellen Fett- und Eiweißgehalt, den sie je nach Angebot und Nachfrage auf den Weltmärkten für Agrarrohstoffe festlegt. Erfüllt die Milch bestimmte Qualitätskriterien, können ein paar Cent zusätzlich pro Kilogramm Milch hinzukommen. 96 Prozent der deutschen Rohmilch werden auf diese Art vermarktet. Will Klümpen seinen Gewinn steigern, kann er in diesem System nur an den Kosten für die Tiere und ihre Leistungsfähigkeit sparen. 10 500 Liter gibt jede seiner Kühe im Schnitt pro Jahr. Zum Vergleich: 1950 schafften deutsche Kühe im Schnitt rund 2500 Liter jährlich.

Wer auf dem von Niedrigpreisen geprägten Markt mithalten will, muss immer weiter rationalisieren. Die nötigen Investitionen und Veränderungen überfordern viele Betriebe. Immer mehr Bauern geben auf, oft auch deshalb, weil sie keine Nachfolger finden.

Männer Ecco Von Sportschuhe Günstig Online Bei Für Kaufen 5jLq4R3A
Damen Sneakers Plein Stoffwsc0179pde004n88wl Maddison Philipp ARLj45
Nachwuchs: Klümpen mit einem neugeborenen Kalb
Standard in moderner Milchproduktion: die Melkmaschine

Keine gute Idee: einfach so weitermachen

Eine verständliche Entscheidung, findet Peter Scheuenstuhl: „Mal ganz ehrlich: Warum soll ich einen Job machen, für den ich mir von vielen Leuten blöde Sprüche anhören muss, in dem ich von früh bis spät schufte, unter hohem finanziellem Druck, ohne freies Wochenende, in den meisten Jahren ohne Urlaub?“ Der 28-Jährige führt gemeinsam mit seinem Vater einen Milchviehbetrieb in Mittelfranken. Noch. Vor zwei Jahren hat die Familie beschlossen, aus der Milchproduktion auszusteigen. Im Laufe dieses Jahres sollen nun die letzten Kühe verkauft werden. Die Ställe sind dann leer, für das Familieneinkommen sorgt die Biogasanlage, die sie vor einigen Jahren mit hohen Investitionen angeschafft haben. Sie liefere „sichere, kalkulierbare Einkünfte“, sagt Scheuenstuhl. Die Kühe hingegen hätten sich immer weniger gerechnet. Zu schlecht kalkulierbar sei die Preisentwicklung bei der Milch, zu aufwendig die Umsetzung neuer Vorschriften zur Tierhaltung und zur Verwendung der von den Kühen produzierten Gülle. „Um die Milchproduktion zukunftsfähig aufzustellen, hätten wir mehr als eine Million Euro in neue Ställe und Technologien investieren müssen.“ Zu diesem Schritt war die Familie nicht mehr bereit.

Bei Freunden und Bekannten aus der Landwirtschaft stößt Scheuenstuhl mit solch kühler Kalkulation oft auf Unverständnis. „Wenn ich Chancen und Risiken durchrechne und am Ende bei großen Risiken vielleicht eine schwarze Null steht und die Kunden es noch nicht mal gut finden – dann kann ich doch nicht einfach immer so weitermachen wie bisher“, sagt er. Viele Kollegen führten ihre Betriebe dennoch nach altem Muster weiter. „Die sind da mit mehr Emotionen dabei, ziehen das durch, weil es halt ihr Ding ist, Familientradition“, sagt der Umsteiger.

Männer Ecco Von Sportschuhe Günstig Online Bei Für Kaufen 5jLq4R3A
Das Schlussbild dieser Geschichte: der überzeugte Bauer vom Niederrhein
Männer Ecco Von Sportschuhe Günstig Online Bei Für Kaufen 5jLq4R3A

Agrar-Start-ups gehen neue Wege

Scheuenstuhl sagt über sich selbst, dass er sich schon immer eher für Technik und Management begeistern konnte als für Tiere. „Ich habe oft auf dem Schlepper gesessen, bin übers Feld gefahren und habe mir Marketing- oder Management-Podcasts angehört, um mich weiterzubilden und andere Wege zu finden“, sagt er. Er wünscht sich von Landwirten mehr Mut, neue Geschäftsmodelle auszuprobieren. „Einfach weiterzumachen, das ist doch für keinen gut.“

Wenn die letzten Kühe den mittelfränkischen Stall verlassen haben, will Scheuenstuhl eine digitale Plattform für die Direktvermarktung von Milchprodukten regionaler Erzeuger aufbauen. „Die konventionellen Vermarktungs- und Finanzierungsstrukturen sind viel zu starr, da hat man als Bauer fast keinen Handlungsspielraum für eigene Entscheidungen und Ideen. Es bleibt nichts anderes übrig, als immer weiter auf Leistungssteigerung und Wachstum zu setzen und Kosten zu sparen, wo es geht.“

Wer auf dem Milchmarkt etwas verändern wolle, müsse daher bei der Vermarktung ansetzen. „Die Produktion ist schon hochtechnisiert. Aber beim Absatz läuft noch alles sehr traditionell, kaum jemand traut sich mal was Neues“, sagt Scheuenstuhl. Der Biogas-Bauer ist nicht der Einzige, der in neuen, digitalen Vermarktungswegen eine Chance sieht, die Regeln zu brechen, das Image der Milchwirtschaft zu verbessern. Das Start-up Milkmatch etwa gewann gerade einen Gründerpreis und sucht Investoren, um eine Milchhandels-Plattform aufzubauen, über die Bauern und Molkereien Überschüsse abbauen und Lieferengpässe vermeiden können. Das Kieler Start-up Kuhdo will Landwirte mit einer App dabei unterstützen, sich auf dem Warenterminmarkt selbst gegen die starken Milchpreisschwankungen abzusichern – und damit unabhängiger von den mächtigen Molkereien zu werden. Und das bayerische Start-up Milch Concept bietet Bauern deutschlandweit Automaten an, die sie vor oder in Supermärkten aufstellen und mit ihrer eigenen Milch befüllen können.

Ein direkter Draht vom Bauern zum Kunden könnte das Verhältnis verbessern. Daran ist auch Peter Scheuenstuhl interessiert und betreibt deswegen mit seinem Freund Thorsten Danz, einem Mediendesigner, den „Farmcast“. Scheuenstuhls Rolle ist die des erfahrenen Bauern, Danz die des unbedarften Kunden. Im Podcast unterhalten sie sich über Alltags- und Aufregerthemen aus der Landwirtschaft und wollen so zur Aufklärung beitragen.

„Wenn man nicht miteinander redet“, sagt Scheuenstuhl, „ändert sich ja nie was.“ ---

55 Prozent der Menschen hierzulande glauben nicht, dass sich „die deutsche Milchwirtschaft stark für das Wohlergehen der Kühe einsetzt und es den Kühen in modernen Milchviehbetrieben gut geht“.

84 ProzentMänner Ecco Von Sportschuhe Günstig Online Bei Für Kaufen 5jLq4R3A trinken einen Liter Milch oder mehr pro Woche.

Von den 69 Cent,
die Kunden im Schnitt für einen Liter Milch im Supermarkt zahlen, erhalten Bauern derzeit rund 30 Cent von ihren Molkereien. Diese sogenannten Erzeugerpreise sind niedrig, weil es ein Überangebot gibt, seitdem die EU-Milchquoten abgeschafft wurden, die zuvor die Produktion begrenzt hatten. Die Landwirte argumentieren, dass sie trotz aller Rationalisierung ihre Milch nicht kostendeckend verkaufen können. Die Gesamterzeugungskosten für ein Kilo Rohmilch (1,02 Liter Milch) lagen demnach in den vergangenen Jahren stets bei mehr als 40 Cent

. Auch die Beihilfen der EU für Milchbauern gleichen das Defizit laut dieser Rechnung nicht vollständig aus. Daher fordern Milchbauern immer wieder zusätzliche Beihilfen.

11 Footlocker Adidas 12 23 Us Mens Eu Size 46 Pkxziuot R1 Shoes Nmd Uk 5 nwP8O0kX
Sportschuhe Frauen Bei Für Von Salewa Online Günstig Kaufen yvm80OnNwP